Deutschlandmeeting 2012

<<< Jetzt anmelden! >>>

Schließen



Login

News

Info & Statistik

History

Top 5 Artikel


Rückleuchten (Blinker, Standlicht, Bremsleuchten)

HeckleuchtenDie hinteren Leuchten sind rautenförmig (sollten an das - mittlerweile nicht mehr aktuelle - Link im LexikonFiat-Logo erinnern). Außen sind die Blinker, innen die Brems- und Standlichter.

Die Gläser sind alle rot, beleuchtet blinken die Blinker dann natürlich in orange.

HecklampenwechselHecklampenwechselDerLampenwechsel ist hier ganz einfach, im Link im LexikonKofferraum die große Rändelschraube an der Abdeckung aufdrehen, Abdeckung abnehmen, Fassung nach links drehen und herausnehmen.

Im Anfang gab es mal Probleme mit Kondenswasser in den Lampeneinheiten, die Konstruktion wurde 4/96 geändert. (Siehe "Link im LexikonModellpflege")

Für BastlerMailadresseFrank Neumann hat hier zur Selbsthilfe gegriffen und beschreibt die Abdichtung wie folgt:


Die Lösung von MailadresseHenri Immig: Bei meiner Barchetta Baujahr 1999 ist das gleiche Problem aufgetreten. Das Rücklicht trägt das Produktionsdatum 06.09.99 und dürfte damit eigentlich keine Probleme mehr haben. Ich hatte es im Herbst ausgebaut, weil die Kondenstropfen an der Glasinnenseite mich störten. Das stand ja richtig Wasser drin. Ich habe das Leck auch sofort gefunden. Ich habe mit dem Mund, wie in eine Trompete, reingeblasen und Druck aufgebaut. Die Leckstelle war durch das Geräusch der ausströmenden Luft sofort zu hören und zu fühlen. Sie lag genau da oben, wo andere barchettafahrer das Leck auch lokalisiert hatten. Der Grund für die Entstehung des Lecks ist darin zu sehen, dass von dem Lampenhersteller ein Material verwendet wird, das ungenügend gegen die Hitze der Glühbirne geschützt ist. Das ist deutlich an der Verformung des Innenteils des Rücklichtes zu erkennen. Genau da, wo die größte Hitze entsteht, nämlich über der Glühbirne, ist der Kunststoff stark verformt und hat sich an der Klebenaht zum Außengehäuse gelöst. Das war an dem rechten wie am linken Rücklicht genau das gleiche. Ich habe jetzt oben Terroson-Dichtmasse (Heizungs- und Installationsbedarf) in den Falz gedrückt und unten in den Gehäusekörper ein 3mm Loch gebohrt. Das Teil ist jetzt trocken, selbst nach der Waschstraße oder der Hochdruckreinigung. Sollte jetzt doch irgendwo mal ein Tropfen Wasser eindringen, kann er durch die untere Bohrung ablaufen.

MailadresseMichael Straßer hat das Problem wie folgt gelöst: "Ich habe eine meiner Rückleuchten ausgebaut, da die seit einiger Zeit eher einem Aquarium als einer Leuchte gleicht. Dazu wie beschrieben die Rückleuchten ausbauen (dran denken, daß der Lampenhalter gegen den Uhrzeigersinn rausgedreht werden muß, der hält nämlich ziemlich gut), erst mal trocknen lassen, dazu aber schon den Dichtgummi abziehen. Beim genauen hinsehen habe ich die undichte Stelle leicht gefunden, der durchsichtige Plastikteil ist an den Kanten recht spröde und passt somit nicht ganz genau auf den schwarzen Halter, Manko Nummer zwei war dann der Dichtgummi, denn dessen Nahtstelle war oben, genau da wo das Wasser reinlaufen kann. Abgedichtet habe ich das ganze mit Cosmofen® Plus HV (hochviskos), ein Systemkleber zur kaltverschweissung im Kunstoff-Fensterbau und Sanitärbereich. Der Tip stammte von Oliver Pietruschka, er hat mir das ganze auch besorgt. Brauchen tut man davon extrem wenig, ich hab noch ne ganze Tube hier, was es kostet muß ich auch noch in Erfahrung bringen. Im Gegensatz zum Silikon ist das ganze wirklich simpel aufzutragen weil ziemlich flüssig und es verschweisst die beiden Teile zu einer Einheit. Wie es hält kann ich noch nicht sagen. Allerdings stinken tut das Zeugs wie die Hölle, man sollte es wirklich nur draussen benutzen oder gut lüften! "

Ein anderes Problem beschreibt MailadresseLutz Heruth:

Ein "Amoklauf" der hinteren Leuchten bis hin zu durchbrennender Sicherung kann auch an einem durchgescheuerten Kabel oberhalb der Pedalerie liegen, von dem Problem wurde verschiedentlich berichtet, mit Zusammenhängen, die eigentlich nicht sein können: "Wenn ich die Kupllung trete werden die Lichter dunkler" u.ä. Einfach mal einen Blick auf den Kabelbaum werfen, der quer oderhalb der Pedale verläuft.

Um die Einheiten komplett rauszunehmen, einfach die beiden Muttern um die Löcher für die Lampen lösen.

Blinker: 12V - 21 W - P21W - BA15S

Brems-/Standlicht: 12V - 5/21 W - P21/5W - BAY15d

Tip!Für BastlerAchtung!Beim Lampenwechsel niemals den Glaskörper anfassen! Dadurch wird Fett auf die Birne übertragen, was bei Hitze zu einer stark verkürzten Lebensdauer führt. Am besten mit einem Papiertaschentuch arbeiten.

Wer irgendwas (Link im LexikonAlarmanlage, Fernsteuerung Link im LexikonZentralverriegelung) an die Blinker anschließen will, findet unter "Link im LexikonZentralverriegelung" die Anschlüsse.



Letzte Änderung: 05.06.2006

Drucken

 

Artikel weiterempfehlen
Foren-Link:

Updates

05.06.2006 - Neue Reparaturbeschreibung von Henri Immig

19.02.2004 - Neue Beschreibung der Heckleuchtenreparatur von Michi Straßer

 


Aufkleber24.de

© www.barchetta-lexikon.de oder der jeweilige Autor