Deutschlandmeeting 2012

<<< Jetzt anmelden! >>>

Schließen



Login

News

Info & Statistik

History

Top 5 Artikel


Klopfen, Klingeln

Bei unzureichender Kraftstoffqualität kann sich Motorklingeln oder -klopfen bemerkbar machen, Normalerweise entflammt das Kraftstoff/Luft-Gemisch im Zylinder auf "Befehl" des Link im LexikonZündkerzenfunkens wellenförmig, wie wenn man einen Stein ins ruhige Wasser wirft: Die Wellen breiten sich kreisförmig aus. Ist diese Ausdehnung zu stark, kann ein noch unverbrannter Gasrest an die Wand gedrückt werden. Diese Drucksteigerung bewirkt eine Wärmezunahme des Gasrestes, so dass er sich von selbst entzünden kann. Dabei knallt er der von der Zündkerze auf ihn zueilenden Flammenfront entgegen. Das gibt einen gewaltigen Druckanstieg im Zylinder. Der Kolben erhält einen Schlag auf den Boden und leitet ihn über sein Pleuel an die Lager der Kurbelwelle weiter. Tritt dieser Effekt bei hohen Motordrehzahlen auf, werden die harten Verbrennungsgeräusche von den Fahrgeräuschen übertönt. Das ist für den Motor ausgesprochen gefährlich. Dieses Hochdrehzahlklopfen bewirkt eine erhebliche Motorüberhitzung, bis aber die Kühlmittelanzeige anspricht, ist es meist zu spät, und ein oder mehrere Kolbenböden sind bereits geschmolzen. Bekannter, weil besser zu hören, ist das Beschleunigungsklingeln. Es macht sich bemerkbar, wenn Sie mit nicht genügend klopffestem Link im LexikonKraftstoff aus niedrigen Link im LexikonDrehzahlen heraus voll beschleunigen. Diese Klingelerscheinungen schaden dem Motor jedoch kaum.

Die Link im Lexikonelektronische Steuerungder barchetta erkennt dieses Klopfen über den Link im LexikonKlopfsensor und schaltet bei erkanntem Klopfen sofort die Vorzündung in 2°-Schritten bis 6° zurück. Ist das Klopfen beseitigt, wird die Vorzündung allmählich wieder erhöht, bis des Basiswert erreicht ist oder das Klopfen erneut auftritt.



Letzte Änderung: 30.03.2003

Drucken

 

Artikel weiterempfehlen
Foren-Link:

  


www.directline.de

© www.barchetta-lexikon.de oder der jeweilige Autor